YouTube ist heute ein beliebtes Mittel, um Bekanntheit zu erlangen und vor allem junge Menschen nutzen diese Plattform immer wieder gerne, um ihre Hobbys in den Videos zu zeigen. Einige schaffen es sogar, das Hobby zum Beruf zu machen. Das ist jedoch gar nicht so einfach, denn in einen richtig guten YouTube Channel muss man viel Zeit und auch Arbeit stecken. Dies sollte man nie unterschätzen. Wir geben euch in diesem Artikel einige Tipps, wie ihr mit eurem YouTube Kochkanal den großen Erfolg erreichen könnt. Eine Garantie ist dies natürlich nie, aber wir hoffen, ihr könnt unsere Tipps nutzen, um euren Traum wahr zu machen. Viel Erfolg!

 

Was sind meine großen Chancen auf YouTube?

Der Grund, warum ein YouTube Channel durch die Decke geht, ist natürlich immer die Anzahl der Follower. Jeder YouTuber ist darauf bedacht, seine Zahl an Follower zu erhöhen. Mehr Follower bringen mehr Klicks und Klicks bringen Geld. Ein einfaches Konzept, doch die Menschen sind heute wählerisch geworden, da es eine so große Zahl an Angeboten gibt, dass man sich zwei Mal überlegt, wem man folgt oder ein Like schenkt. Aus diesem Grund muss man sich ein besonderes Konzept für seinen Kochchannel einfallen lassen. Zudem sollte man auch andere Soziale Medien mit ins Boot holen, um den Channel auf YouTube zu pushen. Für Leute, die generell aktiv in diesem Bereich sind, sollte dies kein Problem darstellen, aber es ist eben zeitintensiv und das unterschätzen die meisten Menschen. Ein YouTube Channel braucht jeden Tag Pflege und das ist nicht mit einer halben Stunde getan. Auch das Aufnehmen der Videos braucht viel Zeit, wenn man eine gute Qualität präsentieren möchte. Und das ist wichtig, denn schlechte Videos vertreiben die User.

 

Was sollte man für einen guten Channel mitbringen?

Wer in auf einem YouTube Channel vor der Kamera steht, sollte einige Facetten mitbringen. So ist ein gewisses Charisma immer von Vorteil, wenn man die Menschen mit seinen Videos ansprechen will. Außerdem sollte man stets freundlich sein und gerne auf seine User eingehen. So kann man sie nach ihren Meinungen fragen oder sie auffordern, Rezepte einzuschicken, welche man nach kocht. Die Macht der Follower ist sehr wichtig. Bei der Auswahl der Rezepte sollte man sich etwas neues einfallen lassen. So gibt es bereits eine Menge Channels zum Thema Backen und Cupcakes. Hier gibt es keine Marktlücke. Man sollte recherchieren, welche Lücken noch vorhanden sind. Gibt es viele Channels zu den Themen Sushi, italienische Küche, Desserts? Einfach nachschauen und sich dann für ein Thema entscheiden. Für die Videos ist auch eine gute Kulisse von Nöten. Eine hochwertige Küche bietet sich hierfür natürlich geradezu an. Die Kulisse sollte ebenfalls freundlich gestaltet sein. Ein gutes Mittel, um mehr Klicks zu bekommen, sind bekannte Gäste. Vielleicht schafft man es, andere YouTuber oder gar berühmte Köche einzuladen. Solche Besuche können sehr viele Klicks bringen. Natürlich sollte man immer Werbung machen. Ohne Werbung versinkt der Channel schnell im Abgrund. So kann man selbst bei anderen YouTubern auftreten oder Werbung auf seinen anderen Social Media Accounts machen.

 

 

Weitere wichtige Details für den Kanal

Um gut auffindbar zu sein, sollte man die Titel der Videos gut wählen. Man sollte sie gut finden können. Auch für die Beschreibungen der Videos gilt es, sich was einfallen zu lassen. Auf diese Art kann man Google und andere Suchmaschinen auf die Videos aufmerksam machen. Eine sehr gute Methode, um neue Follower zu kriegen. Auch die Screens für die Videos sind wichtig. Am besten man zeigt hier das Endprodukt, welches herauskommt, wenn die User die Rezepte nachkochen. Man kann auch in anderen Videos Teaser einbauen und so zu neueren Videos verlinken. Sehr effektiv ist jedoch auch, wenn man in seinem neusten Video immer gleich Werbung für das nächste Video macht. So behält man die Aufmerksamkeit der Zuschauer. Wichtig ist zudem, dass man konstant Videos anbietet. Ansonsten verliert man schnell Follower. Und das hat schon den einen oder anderen YouTube Kanal gänzlich zerstört. Wenn ein Kanal erst einmal in einer Abwärtsspirale ist, so kann man ihn nur selten retten. Aus diesem Grund ist dieses Hobby so zeitaufwändig, wenn man es wirklich zum Beruf machen will.

 

Die Arbeit kann sich lohnen
Wer genug Follower hat, kann vielleicht von seiner Arbeit leben und sich so voll und ganz auf den Channel konzentrieren. Bis dahin wird jedoch einiges an Zeit vergehen und man muss viel Arbeit und möglicherweise auch einiges Geld in den Kanal stecken. Wer Glück hat, wird sogar entdeckt und erhält seine Chance im TV oder erhält Werbeverträge. Doch man sollte realistisch sein und einen Schritt nach dem anderen machen. Wichtig ist, dass man bei all dem Aufwand auch Spaß an der Sache hat, denn dies merkt man einem YouTuber in seinen Videos sofort an. Wir wünschen euch viel Spaß und Erfolg bei eurem neuen Projekt!

 

Willst Du Deine Videos bei Cook Concern zeigen? Registriere Dich kostenlos und stell Deine Videos ein.