Ihr wisst es! In Gläsern oder Bowls angerichtete kleine Zwischengerichte, Salate, Vorspeisen oder Desserts machen unglaublichen Aufwand. Und sie sollen auf dem Buffet oder fliegend serviert auch noch gut aussehen! Wäre toll, wenn sie dann wenigstens „gesund“ oder ganz einfach nur „glücklich“ machen. Ganz im Ernst. Wenn man es schaffen würde bei Tagungen und Empfängen, schöne Gläser mit hochwertigen, gesunden und schmeckenden Lebensmitteln anzurichten, wäre das den Anlässen entsprechend ein echter Mehrwert – und ein schlagendes Argument für diese kleinen Zeitfresser.

Das was wir in der Ausbildung hatten, reicht heute schon lange nicht mehr. Zum Glück gibt es viele Studien über das Thema Lebensmittel und deren Wirkung auf Menschen. Die meisten sind langweilig und wenig inspirierend. Aber sie haben im Kern eine klare Botschaft. Die richtige Kombination verschiedener Bestandteile und Zutaten kann für Körper, Geist und Seele viel erreichen. Egal ob es um konzentriertes Arbeiten geht, schönere Haut oder emotionale Ausgeglichenheit – wir können mit dem Wissen von heute kleine, smarte Gerichte kreieren, die alles Notwendige hierfür liefern. In die Menüplanung lässt sich das durchaus leicht integrieren. Und: Wir können für unsere Gäste gleichzeitig ein kleines Feuerwerk zünden, das sich gut auf‘s nächste Gehirnjogging auswirkt und der Attraktivität förderlich ist. Gelegentlich von Vorteil.

So sind Ei und Fisch (Lachs) mit den enthaltenen Omega-3-Fettsäuren regelrechtes Brainfood. Insbesondere Ei ist gut für das Kurzzeitgedächtnis. Meerrettich enthält fast doppelt so viel Vitamin C wie die vergleichbare Menge an Zitronen und fördert damit die Durchblutung des Gehirns. Rinderfilet und Entenbrust haben viele Aminosäuren und sind reich an Eisen – ohne leidet die Konzentration. Einer positiven Stimmung förderlich sind beispielsweise Chili, Vanille, Petersilie oder auch Muskat. Sie enthalten anregende Stoffe wie Serotonin. Magnesium in Nüssen wirkt zudem entspannend. Schüttet der Körper schließlich Endorphine aus, lindert dies Schmerzen und fördert das Wohlbefinden.

Aber was erzähle ich Euch. Nehmt es als Inspiration und kleinen Denkanstoß. Es gibt viele Lebensmittel, die unseren Körper und Geist in verschiedene Richtungen beeinflussen können. Aber sie sollten in der Kombination im Glas schmecken und „sexy“ aussehen. Ich denke, unsere Gäste würde dieses Thema interessieren. Wenn wir es steuern oder beeinflussen können, dass sie sich bei einer Tagung körperlich gut fühlen und auch nachmittags noch aufnahmefähig sind, wäre das für beide Seiten ein schöner Erfolg.

Euer Cook Concern-Koch
Sven Krieg