Zugegeben, es wirkt banal. Welches Küchengerät kann Ihnen den Alltag beim Kochen wirklich erleichtern? Doch so einfach ist es oftmals gar nicht. Immer mehr High-End-Küchenmaschinen halten Einzug in die Küchen der Privatleute. Die Frage, die an dieser Stelle erlaubt sein muss: bringt das wirklich etwas?

Küchengeräte mit Nutzen

Geht man von dem Otto Normalverbraucher beziehungsweise Koch aus, so landet mindestens einmal, vielleicht sogar zweimal pro Woche Nudeln mit Bolognese oder einer anderen Soße auf dem Tisch. Des Weiteren sind Kartoffeln mit diesem oder jenem beliebt. Braucht man für solche Allerwelts-Gerichte tatsächlich die neusten Spielereien, die einem das Kochen besonders leicht von der Hand gehen lassen sollen? In diesem Beitrag möchten wir Ihnen die wahren, die einzig wahren Küchengeräte vorstellen, die Sie wirklich brauchen. Denn diese werden Ihnen fernab von getauchter Jakobsmuschel und Langustine mit Mandarine und Haselnuss tatsächlich das Leben erleichtern.

Der Dampfkochtopf

Unser erster verborgener Küchengeräte-Champion ist der Dampfkochtopf. Oma oder Mutti haben sicherlich noch einen daheim. Doch wie schaut es bei Ihnen aus? Jeder von uns kennt wahrscheinlich dieses unterschwellige Fiepen, welches uns im ersten Moment einen Tinnitus vermuten lässt. Und denken Sie nur an das Entertainment, was Ihnen ein Dampfkochtopf bietet. Heiße Dämpfe, die die Luft wie in einer Sauna sättigen und die Fenster in kurzer Zeit beschlagen lassen.

Dampfkochtöpfe können praktisch immer zum Einsatz kommen. Mittagessen mit Kartoffeln? In wenigen Minuten sind diese zubereitet. Möhren mit Zucchini zum Abendessen? Kein Problem! Darin können Sie allerlei Gesundes garen. In kurzer Zeit ist alles zubereitet. Kein Stress, kein Aufwand. Vergessen Sie das zubereiten Ihres Gemüses in kochendem Wasser, der Geschmack bleibt im Topf zurück. Mit dem Dampfkochtopf können Sie die Aromen einfach bewahren, probieren Sie diese Küchengeräte aus.

Küchengeräte – leben Sie leichter

Häcksler

Wer einmal Jamie Oliver am Wochenende kurz nach dem Aufstehen zugesehen hat, wie er köstlichste Gerichte innerhalb von 30 Minuten zubereitet hat, kann bezeugen, dass der Häcksler eine wahre Allzweckwaffe in der Küche darstellt. Wir sind uns sehr sicher, dass diese auch im besten Restaurant zum Einsatz kommen.

Jeder, der einmal eine Zwiebel schälen und schneiden musste, weiß um die Vorzüge eines Häckslers, wenn dieser fortan diese Tätigkeit übernimmt. Nicht nur die Tränen beim Schneiden der Zwiebel gehören der Vergangenheit an. Auch die roten Fingerchen vom Zubereiten der Roten Beete oder von Erdbeeren für ein Dessert sind damit vergessen. Und für die Nudelliebhaber vom Anfang bietet der Häcksler einen Finecut für die nächste Bolognese, sodass Sie sich auf ewig fragen werden, wie Sie zuvor jemals eine Bolognese ohne essen konnten.

Die Kräuterschere

Kennen Sie diese Dokumentation, wenn die Menschen über ein Vor und Nach jener Zeit berichten. „Bevor ich dieses und jenes entdeckt habe, ging es mir so schlecht. Seitdem ich aber das Produkt xy habe, geht alles viel besser“. Vertrauen Sie uns, so wird es Ihnen auch nach dem ersten Einsatz einer Kräuterschere gehen. Vergessen Sie den Grünen Daumen, vor dem sich sogar Ihre Pflanzen gegruselt haben. Dieses Küchengerät wird selbst geerntete Kräuter in Ihre DNA übergehen lassen. Die Wegwerf-Kräutertöpfchen aus dem nächstgelegenen Supermarkt gehören damit für immer der Vergangenheit an.

Kräuter benötigen Präzession, damit sie ihre ganze Herrlichkeit entfalten können. Mit der Kräuterschere können Sie fortan wie ein Chirurg am Gefäß punktgenau vorgehen. Blatt für Blatt, Trieb um Trieb. Sie können es ruhig glauben, dies ist das wahre Geheimnis eines florierenden Kräutergartens. Dieses Küchengerät sorgt ab sofort dafür, dass Sie zu Ihren Gerichten immer genau die Kräuter bekommen, die Sie zur Zubereiten benötigen. Versprochen.

Wenn Sie noch weitere tolle Einfälle für Küchengeräte parat haben freuen wir uns auf Ihre Zusendungen. Ansonsten wünschen wir Ihnen gutes Gelingen.