Im Rahmen unserer kulinarischen Reisen durch französische und europäische Regionen haben wir heute in Luxemburg Halt gemacht, um eine typische luxemburgische Küche zu definieren.

Wie bereits in einem früheren Artikel erwähnt, mangelt es Luxemburg trotz seiner geringen Größe nicht an guten gastronomischen Adressen und in Bezug auf die Dichte hat der kleine Europäer seine benachbarten Riesen nicht zu beneiden. Anlässlich unseres ersten Artikels haben wir jedoch festgestellt, dass die meisten renommierten luxemburgischen Restaurants nicht die Elemente und Rezepte haben, welche eine klassische luxemburgische Küche innehat. Heute werden wir genauer ins Detail gehen.

Luxemburgische Küche: internationale Küche?

Aufgrund seiner geographischen Lage zwischen Frankreich, Deutschland und, in geringerem Maße, Belgien, dessen kulinarische Besonderheiten wir bereits vorgestellt haben, hat die luxemburgische Küche viele Eigenschaften, die in Bezug auf Produkte und Boden an die Regionen erinnern. Auf der anderen Seite ist Luxemburg ein Staat, der weitgehend für Einwanderer offen ist, viele Restaurants aufweist, die italienische oder portugiesische Küche anbieten und es den Einheimischen ermöglichen, die Freuden des täglichen Lebens zu genießen.

Analyse der typisch luxemburgischen Küche

Erfreulicherweise sind die Trends der letzten Jahre von einer Rückkehr zu der Tradition geprägt, die parallel das zunehmend wichtige Phänomen der Globalisierung ausgleicht. So wie die französischen Regionen ihr Erbe, ihre Besonderheiten und manchmal sogar ihre fast vergessenen Sprachen kennenlernen, haben wir in Luxemburg gelernt, vergessene und typisch luxemburgische Rezepte wieder auf die Menükarten zu bringen. Die kulinarische Kunst eines Landes ist eng mit den geografischen und klimatischen Bedingungen eines Landes verbunden, aber auch mit der sozialen Struktur, die es bestimmt,  was die luxemburgische Küche auszeichnen kann. Bevor Luxemburg eine europäische Metropole war, die viele Investoren und eine im Wesentlichen städtische Bevölkerung anzog, entsprach Luxemburg jahrhundertelang und im Laufe seiner Geschichte einem landwirtschaftlichen und bäuerlichen Land. Die Küche zeichnet sich deshalb mit einer gewissen Einfachheit aus, zu der wir einen nährenden Aspekt hinzufügen, der dazu tendiert, Letzterem den Ruf einer relativ schweren Küche zu geben.

Die typischen Gerichte der luxemburgischen Küche

Um diese traditionellen Gerichte an den Geschmack des Tages anzupassen, entstanden die Rezepte der  aus den Schränken der Großmütter und wurden teilweise etwas aufgehellt.
  • Judd Mat Gaardebounen ist ein Schweinehals mit Bohnen.
  • Traipen ist eine gegrillte Blutwurst mit Apfelmus, ein bisschen wie wir ihn ihn Frankreich finden.
  • Auf der anderen Seite finden Sie die Bouneschlupp, eine Suppe, die hauptsächlich aus grünen Bohnen besteht und zu der wir verschiedenes grünes Gemüse, aber auch frische Sahne und Speck hinzufügen.
  • Kuddelfleck sind panierte Kutteln mit Tomatensauce.
  • Zu guter Letzt noch das Stärzelen, ein Gericht aus Buchweizenmehl, das mit geräuchertem Speck und Sahne zubereitet wird.

In Luxemburg gibt es auch eine wichtige Tradition der Wurstwaren. Verschiedener handwerklicher Schinken, aber auch der Hamesschmier, ein Schinken aus den Ardennen.

Restaurants und luxemburgische Küchen

Wenn Sie also auf der Suche nach echter luxemburgischer Küche sind, werden Sie viel Appetit brauchen und gut suchen müssen, um die seltene Perle zwischen der  internationalen Vielfalt zu finden, die im ganzen Gebiet verstreut sind. Die internationale Öffnung des Landes führt oft zu einer großen Mischung von Gerichten. Zum Beispiel ist es nicht ungewöhnlich, dass Restaurants sowohl luxemburgische Spezialitäten als auch französische Spezialitäten anbieten. Der Ruf der französischen Gastronomie spielt hier wie überall auf der Welt eine überragende Rolle und die Nähe Frankreichs und seiner Produkte erleichtert die Kommunikation. Seien Sie versichert, es gibt auch Restaurants, die typische Menüs des Ortes anbieten. Vielleicht werden Sie dann in „Um Dierfgen“ in Luxemburg anhalten. Wenn Sie nach einer rustikaleren Umgebung suchen, können Sie das „Brideler Stuff“ besuchen.