Kunst und Gastronomie sind so eine Sache. Zugegeben, viele Köche sind wahre Künstler. Das, was sie dort auf die Teller der Gäste zaubern,x lässt einen manchmal träumen.

Aber es gibt auch Künstler, also richtige Künstler, mit Pinsel, Stift und Fotoapparat, die die Gastronomie in Szene setzen. Pierpaolo Ferrari ist Fotograf, Maurizio Cattelan ist ein großartiger Künstler. Und beide haben in ihren neusten Werken die Gastronomie in den Fokus ihrer Darstellungen genommen.

Provokativ – Gastronomie in Szene gesetzt

Maurizio Cattelan ist kein unbeschriebenes Blatt. Er gehört wohl zu der provokanteren Art der zeitgenössischen Künstler. Er ließ unter anderem eine Papst Kunststoffpuppe in Lebensgröße von einem Meteoriten erschlagen. Und im Guggenheim Museum in New Yorker installierte er eine echte Kloschüssel – aus Gold, versteht sich.

Es ist bekannt, dass er eine besondere Leidenschaft für Essen besitzt. Da verwundert es weniger, dass er in seiner neuen Ausstellung die Gastronomie ins Visier genommen hat.

Er erschuf Kunstwerke mit Lebensmitteln, die im Anschluss vom Fotograf Pierpaolo Ferrari abgelichtet wurden. Dabei sind die Werke nicht zum Nachkochen gedacht, vielmehr möchte er den Genuss als Grotesk inszenieren. Jederzeit schwingt beim Betrachter ein Hauch von Ekel und ein Hauch von Sentimentalität mit. Mit unserer Hochglanz-Gastronomie hat dies nichts zu tun. Vielmehr handelt es sich um eine Parodie auf unsere heutige Gesellschaft, die dem eigenen Konsum alles unterzuordnen scheint.

TOILETPAPER Magazine
TOILETPAPER Magazine
TOILETPAPER Magazine

Die Fotografien der zwei Künstler werden im Magazin Toiletpaper veröffentlicht, welches von den beiden verlegt wird.

Es bleibt abzuwarten, wie das Projekt bei Besuchern ankommt. Immerhin in einem können sich die beiden absolut sicher sein: Aufmerksamkeit. Und wenn letztendlich der eine oder andere zum Nachdenken angeregt wird, beispielsweise über den eigenen Konsum, dann haben die beiden Künstler mit Sicherheit auch ihr eigenes Ziel erreicht. Kennen Sie ähnliche interessante Projekte? Dann freuen wir uns über die Zusendung.