Elisabeth Englert ist Chef de Cuisine im Hotel Victory Therme Erding. Sie startete mit der Kochehre im Boeuf a la Mode in Eding. Danach ging es für Sieben Jahre weiter in die Käfer Schänke nach München und später auch in österreichische Küchen.

 

Wie würdest Du Deinen eigenen Kochstil und die Philosophie dahinter beschreiben? Hast Du ein Motto?

Unseren Kochstil im Restaurant Empire würde ich beschreiben als modern, experimentierfreudig, weltoffen und mit Priorität auf gute Produkte.

 

Welche einzigartige Kochtechnik hast Du etabliert? Gibt es Auszeichnungen?

Wir zeichnen uns durch Liebe zum Produkt aus, und wir holen das Beste aus dem Produkt raus.

 

Welches einfache Rezept kannst Du uns skizzieren (Zutaten, Zubereitung), das Deine Arbeit repräsentiert und unsere User ausprobieren sollten?

Unsere Rezepte werden natürlich nicht verraten. 😉

 

Welche Deiner letzten Kreationen möchtest Du mit uns teilen?

Eine besondere Vorspeise ist unser Zweierlei vom Weiderind: Gebackene Praline vom Ochsenschwanz & gebeiztes Tataki vom Rücken, Wakame Algen, Kimchi und Erdnussdip.

 

Welche aktuellen Trends siehst Du in der kulinarischen Welt? Inwieweit lässt Du Dich von Trends inspirieren?

Generell denke ich es geht in der Küche weg von Chichi und molekularer Küche, das Gericht muss durch einfache, geniale Harmonien glänzen und durch ein hochwertiges, gut verarbeitetes Produkt. Neue Kochtechniken sind natürlich spannend, und sobald wir etwas finden was wir probieren möchten tun wir das auch.

 

Was würdest Du als Koch tun, wenn Geld ein Jahr lang kein Thema wäre?

Ich würde nichts anders machen als jetzt, denn ich stehe hinter dem wie es ist.

 

Wenn Du ein Kochbuch schreiben würdest, worum ginge es?

Kochen. 🙂

 

Du arbeitest derzeit als Küchenchefin im Hotel Victory Therme Erding. Wie hast Du als Koch angefangen, an welcher Kochschule? Warum hast Du Dich für eine professionelle Küche entschieden?

Ich arbeite derzeit als Küchenchefin im Hotel Victory Therme Erding. Ich begann meinn Küchenkarriere in Erding, im Boeuf a la Mode, und besuchte begleitend die Berufsschule in Erding. Ich habe schon immer gerne gekocht und fand das Berufsbild des Kochs sehr spannend und abwechslungsreich.

 

 

Was wirst Du an Deinem ersten Jahr als Koch nie vergessen?

So war auch mein erstes Jahr als Koch sehr aufregend, mit angeschlossenem Catering und vielen verschiedenen Locations und Veranstaltungen .

 

Viele Karrieren beginnen mit harten Momenten, in denen man darüber nachdenkt, aufzugeben. Gab es solche Momente in Deiner Karriere und wie hast Du sie überwunden? Was würdest Du heute anders machen?

Natürlich gab es auch Momenten in denen man zweifelt, in meinem Fall als ich mit dem Postenchef nicht klar kam. Es überwog aber die Leidenschaft zum Kochen und ich kann auch sagen ich würde nichts anders machen, denn aus Erfahrung lernt man.

 

Welche Situationen haben Dir in Deiner Entwicklung als Koch am meisten geholfen?

In der Zeit bei Käfer hatte ich mit Volker Eisemann einen sehr guten Küchenchef, von dem ich menschlich als auch in Hinblick auf meine Technik viel mitnehmen konnte. Auch die Vielfalt an Produkten die wir verarbeiten durften war natürlich einmalig.

 

Was ist der beste und schwierigste Aspekt daran, Profi-Koch zu sein? Wie verändert der Job einen Menschen?

Der Beste Aspekt am Kochberuf ist, dass man seiner Kreativität freien Lauf lassen kann. Schwierig sind ganz klar die Arbeitszeiten die nun mal in der Regel abends sind, wenn die Freunde Feierabend haben. Da brauchts schon einen verständnisvollen Freundeskreis.

 

Als Koch lernt man nie aus: Fluch oder Segen? Was missverstehen Menschen oft an der Arbeit als Koch?

Das schöne am Kochen ist, dass es sich immer weiterentwickelt und nie stehen bleibt.

 

Was bedeutet Deine Arbeit für Dich und was kannst Du jungen Menschen mit auf den Weg geben, die mit dem Gedanken spielen, Koch zu werden?

Ich liebe meinen Beruf, das ist auch der grundlegendste Aspekt, denn anders macht es auch keinen Sinn. Ein Koch braucht Leidenschaft, denn es ist kein 08/15 Beruf. Wenn man aber dafür brennt ist es sehr erfüllend Dinge zu schaffen und Menschen glücklich zu machen. Liebe geht durch den Magen!

 

Worauf legst Du in der Küche wert, was Technik betrifft?

Für mich ist es wichtig sauber mit klassischen und moderenen Techniken zu arbeiten.

 

Welche Materialien und Zutaten stehen bei Dir hoch im Kurs?

Unsere Küche ist vielfältig, genauso ist es bei den Produkten, die wir verarbeiten.

 

Wie wichtig ist das Team, worauf kommt es hier an?

Ohne ein gutes Team kann man keine guten Gerichte schaffen. Dementsprechend ist ein qualifiziertes, motiviertes und zufriedenes Team die Basis von Allem.

 

Welche Werte zählen für Dich beim Arbeiten in der Küche?

Für mich persönlich ist es wichtig jeden Tage besser zu sein als am Tag davor.

 

Elisabeth, wir danken Dir für diesen spannenden Einblick und weiterhin viel Erfolg!

 

Sie träumen von einer Karriere in der Südsee und möchten arbeiten, wo andere Urlaub machen? Dann sind Sie bei uns genau richtig! Mit herzlicher Gastfreundschaft, Leidenschaft und Freude an der Arbeit, bereiten wir unseren Gästen unvergessliche und traumhafte Urlaubsstunden inmitten unserer palmenumsäumten Urlaubsparadiese. Ausgezeichnet als eines der 50 besten Unternehmen in Bayern, sind wir auf der Suche nach verantwortungsbewussten und sympathischen Mitarbeiter/Innen für die Therme Erding und das Hotel Victory. Hier gelangen Sie zu unseren aktuellen Stellenangeboten.

 

Lassen Sie sich an Bord der Victory und im venezianischen Palazzo von 128 unterschiedlich thematisierten Zimmern verzaubern. Das Hotel im Schiffsdesign bietet Ihnen das Gefühl an Bord eines Großseglers, einer modernen Hochseeyacht oder in Venedig zu sein. Palmen schmiegen sich um das türkisglitzernde Wellenbad, aufregende Cocktails warten an der Poolbar und Sie erleben Sommerfeeling an 365 Tagen im Jahr. Ganz entspannt genießen Sie den Augenblick in unserem Hotel mit Thermenzugang. Direkt in der größten Therme der Welt träumt es sich wunderbar in einem der außergewöhnlichen Themen-Zimmern im Hotel Victory. Kulinarisch beginnen Sie den Tag mit dem Frühstücksbuffet im Hafen Restaurant. Ihren Aufenthalt krönt die A-la-carte-Auswahl des Restaurant Empire. Und bei einem Blick auf die Wellen ist ein fruchtiger Cocktail in der Kaleidoskop Bar der perfekte Abschluss eines entspannten Tages! Beschenken Sie sich und Ihre Lieben mit Hotelgutscheinen und entfliehen Sie dem Alltag! Weitere Informationen finden Sie hier.