Jedes Jahr hat seine eigenen Trends. Smoothies, veganes Essen und andere Trends der letzten Jahre sind mittlerweile im Mainstream angekommen und gar nicht mehr als Trend erkennbar. Doch was ist 2019 angesagt? Was wird sich womöglich etablieren und ein Teil unserer Esskultur werden? Lesen Sie hier!

 

1. Die Küche Sri Lankas

In der Vergangenheit wurde die Küche Sri Lankas vor allem von indischen Einflüssen geprägt. Doch dies hat sich in den letzten Jahren grundlegend geändert. Inzwischen hat sich eine eigene Küche etabliert, welche sich durch feinste Aromen auszeichnet. Zu den bekanntesten Vertretern dieser Küche zählen die Kette The Coconut Tree und das Hoppers in London.

 

2. Fleisch freie Ernährung

Zugegeben, zu Beginn hatten wir gesagt, dass vegan inzwischen Mainstream ist. Trotzdem ist dieser Ernährungstyp weiterhin im Kommen, die Zahl der veganen Menschen steigt kontinuierlich an. Studien zeigen, dass der prozentuale Anteil demnächst auf über 30% steigen wird. Und das wirkt sich beispielsweise auch auf die großen Einzelhändler aus, die der vermeintlichen Nische immer mehr Raum zugestehen. Der neuste Trend geht zu veganen Weinen, die frei von tierischen Feinmachern (Fisch- oder Milchprodukte) produziert werden.

 

3. Kefir

Der positive Einfluss von Bakterien auf die Darmflora wird nicht erst seit Actimel durch die Kundschaft wahrgenommen. Aus diesem Grund sind fermentierte Getränke ein außerordentlicher Wachstumsmarkt.

 

4. Hässliche Früchte und Gemüse

Aufregende Produkte, die aus missgestalteten Früchten und Gemüse hergestellt werden. Klingt komisch? Mitnichten! Was ansonsten aufgrund seines Aussehens auf dem Müll landen würde, wird inzwischen für tolle Produkte verwendet, beispielsweise Hummus. Der Trend geht eindeutig zu gerettetem Essen. Und wem als Verbraucher das Aussehen egal ist, kann im Supermarkt teilweise echte Schnäppchen machen, wenn beispielsweise die krumme Gurke zum Sonderpreis verkauft wird.

 

5. Verstecktes Gemüse

Die Menschen möchten ihren Zuckerkonsum nachhaltig senken und versuchen daher, bekannte Produkte um Gemüse zu erweitern. Ein bekanntes Beispiel ist die Pizza „Yes, It’s Pizza“ von Dr. Oetker. Diese ersetzt den bekannten Pizzaboden durch eine Unterschicht aus Gemüse. Und wer seinen Kindern Gemüse schmackhaft machen möchte oder es einfach nur untermogeln will, der wird hier fündig.

 

6. Rum

Wodka, Gin, die Zahl der letzten Trend Getränke ist lang. Dieses Jahr scheint der Rum im Fokus der Massen zu stehen. Die Millenials fahren besonders auf fassgealterte, kleinvolumige Craft-Rums ab, aber auch die feinen Rums von traditionellen Karibikherstellern sind sehr beliebt. Vor allem die Härte des weißen Rums, oder die angenehmen süße des braunen, dunklen Rums kommen dabei gut an. Und wer von uns trinkt nicht gerne einen eiskalten Cuba Libre?

 

7. Food Halls

Food Halls beziehungsweise Food Courts sind mega angesagt. Wir wollen nicht nur zwischen Subway und Mc Donalds wählen können, wenn es um unser Mittag- beziehungsweise Abendessen geht. Wir wollen die volle Auswahl. Und diesbezüglich bieten die Food Halls eine unglaubliche Vielfalt, auf die niemand mehr verzichten möchte.

 

8. Essen, wo man einkauft

Wir essen und kaufen immer mehr am selben Ort, das zeigt, wo der Trend langfristig hingehen wird. Dabei geht es darum, das Deli-Shopping mit Bars und Restaurants verbunden werden. Dabei folgt dieser Trend nur der Logik, dass ein langer Einkauf auch immer hungrig macht.

 

9. Wenig oder kein Alkohol

Craft Biere mit maximal 0,5% oder Mocktails sind aktuell extrem hipp. Alkoholfreier Konsum oder alkoholarmer Alkohol wird sich zunehmend weiterentwickeln, da die Menschen mehr und mehr auf ihre Gesundheit achten. Dies ist vor allem auch unter Jugendlichen zu beobachten. Möglicherweise etwas nachhaltiges für die Zukunft.

 

10. Bargeldlos feiern, shoppen, essen

Bars, Cafés, Restaurants und sogar Essensstände werden zunehmend bargeldlos arbeiten. Das wir dabei im internationalen Vergleich noch etwas nachhinken ist unübersehbar, aber auch wir können uns der Zukunft nicht ewig verschließen. Dies könnte zu einem großen Anstieg im Jahr 2019 führen.

 

11. Ziege

Die Ziegenmilch Industrie war im vergangen Jahr mit einer Kampagne konfrontiert, die das frühe töten der Geiße verhindern sollte. Ironischerweise soll der Konsum von Ziegenfleisch helfen, dies zu verhindern, da dadurch mehr davon benötigt wird. Ob sich dies durchsetzen wird bleibt abzuwarten.

 

12. Wein

Der vergangene Sommer war in jeglicher Hinsicht ein Rekord. Davon haben vor allem die Winzer allerorts profitiert. Dieses Jahr wird mit besonderen Weinen gerechnet, die den Gaumen verzücken sollten. Wir lassen uns überraschen.

 

13. Recycelbare oder weniger Verpackung

Weine in recycelbaren Dosen, zusammenklebende Bierdosen. Klingt möglicherweise belanglos, kann aber einen riesen Effekt haben. Die zusammenklebenden Bierdosen wurden von Carlsberg eingeführt, wodurch jährlich 1200 Tonnen Plastikmüll wegfallen. Wenn jetzt alle Hersteller in diese Richtung denken würden, wäre schon ein sehr großer Schritt getan.

 

14. Alter? Es gibt keine Grenzen!

In den großen Städten ist ein Trend erkennbar: Alter spielt bei der Anstellung immer weniger eine Rolle. Und das ist gut so! Niemand gehört heute mit 50 Jahren zum alten Eisen. Das dies auch mit dem demografischen Wandel unserer Gesellschaft zusammenhängt ist klar, aber dennoch freuen wir uns, dass auch ältere Menschen inzwischen deutlich besser in den Arbeitsalltag integriert werden.

 

Kennen Sie noch weitere tolle Trends für 2019? Wir würden uns freuen, diese Liste weiter ausbauen zu können. Schreiben Sie es uns.