Wenn Sie an das Essen auf einem Kreuzfahrtschiff denken, können Sie sich nicht vorstellen, dass berühmte Köche an Bord kochen. Im Falle von Oceania Cruises können Reisende die Gerichte des berühmten französischen Küchenchefs Jacques Pépin probieren. Er ist Fernsehmoderator, Autor von 30 Kochbüchern und Executive Culinary Director auf dem Kreuzfahrtschiff.

 

Innerhalb dieser riesigen mehrstöckigen Schiffe gibt es mehrere Restaurants, die der westlichen und östlichen Küche gewidmet sind. Eines von ihnen ist das „Jacques“, welches nach dem Chefkoch benannt ist. Er hat es im Stil eines Pariser Bistros mit seiner persönlichen Note, mit seinen Familienerinnerungen und mit seiner Kunstsammlung dekoriert. Es sieht aus, als wäre es ein normales Restaurant auf dem Festland, aber es liegt mitten im Meer.

 

Sein guter Geschmack spiegelt sich auch in seiner Küche wider. Mit einem abwechslungsreichen Menü, in dem Sie ein zartes Hühnchen, Iberico-Schweinefleisch mit Kruste aus „la rôtissoire“ oder ein perfektes Fischfilet mit Beurre Blanc sowie Desserts bestellen können. Zusätzlich wird eine große Auswahl an Weinen und Champagner geboten.

 

Pépin ist nicht der einzige berühmte Koch, der an Board von Kreuzfahrten arbeitet. Es gibt den britischen Starkoch Jamie Oliver in der Karibik, Paco Roncero auf Pullmantur oder Ramón Freixa auf der MSC. Die Liste könnte noch fortgesetzt werden.

 

Oceania Cruises ist eine Kreuzfahrtlinie für Gastronomie und Reiseziele, die kürzlich als „Reederei mit der besten Gastronomie an Bord“ ausgezeichnet wurde. Das Merkwürdige ist, dass dieses Unternehmen auf die Idee kam, die erste Kochschule an Bord namens „Culinary Center“ für Passagiere zu eröffnen. Es ist für alle gedacht, die mit den besten Köchen mitten auf dem Meer kochen wollen. In den Zwischenstopps werden lokale Märkte besucht, auf denen frische Produkte für die weiteren Kochsessions gekauft werden können.