„Eleven Madison Park“ in New York ist unter dem Schweizer Küchenchef Daniel Humm aktuell das beste Restaurant weltweit – zumindest nach Meinung des Restaurant Magazine im jetzt veröffentlichten Ranking für 2017. Massimo Bottura kam mit seiner „Osteria Francescana“ in Modena als Vorjahressieger auf Platz zwei, gefolgt von den letztjährig Zweitplatzierten Roca-Brüdern und ihrem „El Celler de Can Roca“ in Girona.

Nach Ansicht des britischen Fachblatts verschmilzt im „Eleven Madison Park“ außergewöhnliches gastronomisches mit fachlichem Können zu einer Kunstform. Daniel Humm und Mitinhaber Will Guidara haben zwischen Gast und Küche buchstäblich Wände eingerissen. Sie schaffen von Anfang bis Ende ein unnachahmliches harmonisches und kulinarisches Gesamterlebnis.

Top Ten der weltweit besten Restaurants

Zu den Top Ten der weltweit besten Restaurants zählen in diesem Jahr das „Mirazur“ aus Frankreich, das „Central“ und „Maido“ aus Peru, das „Asador Etxebarri“ und „Mugaritz“ aus Spanien sowie das thailändische „Gaggan“ und das österreichische „Steirereck“. Ein niederländisches, belgisches, dänisches und zwei deutsche Restaurants sind ebenfalls im Ranking vertreten.

Die Liste wird seit 15 Jahren jährlich vom Restaurant Magazine veröffentlicht. Eine Jury aus Köchen, Fachautoren und Experten aus aller Welt wählt die besten Restaurants aus und legt die Reihenfolge fest.

„World’s Best Female Chef“-Award

Im Rahmen der Preisverleihung, die im Royal Exhibition Building in Melbourne am 5. April 2017 stattfand, wurde gleichzeitig Ana Roš mit dem „World’s Best Female Chef“-Award ausgezeichnet. Die Autodidaktin kreiert in ihrem slowenischen Restaurant „Hiša Franko“ Gerichte, die kulinarisch traditionelle Zutaten und moderner Frische vereinen.

Auch wir haben preisverdächtige Köche und Restaurants auf unserer Plattform.