Große Kaufhäuser sind aus unserer Gesellschaft kaum mehr wegzudenken. Sie genießen ein hohes Ansehen und verkörpern die heutigen Einkaufsverhaltensweisen der Menschen. In diesen großen Kaufhäusern finden Kunden alles, was sie für ihren Alltag benötigen. Die hohe Anzahl an verschiedenen Geschäften ist ideal, um die Kunden eine lange Zeit im Gebäude zu halten. Viele Angebote locken und verführen den Kunden dazu, möglichst viel seiner Zeit im Einkaufszentrum zu verbringen. Doch hinter all dem steckt eine Menge Arbeit. Sogenannte Center Manager kümmern sich darum, dass der Ablauf im Center reibungslos verläuft. Alles muss bis in das letzte Detail geplant werden. Dies ist die Aufgabe von Center Managern. Diese Frauen und Männer haben die Verantwortung über die Gestaltung und auch für den Erfolg des Zentrum. Sie sind in Fragen der Planung stets an der vordersten Front und müssen dafür sorgen, dass die Kunden stets neue Dinge im Einkaufszentrum vorfinden. Auf diese Art soll dem Kunden von heute ständig etwas Neues geboten werden, was ihn wiederum dazu verleitet, die Zeit im Einkaufszentrum zu verbringen. Dies ist in der Tat eine schwere Aufgabe und ein Center Manager hat keinen einfachen Job. Doch das Thema an sich ist unwahrscheinlich spannend. In diesem Artikel wollen wir euch einen Einblick hinter die Kulissen geben. Welche Konzepte stecken hinter einem Center Management und welche Aufgabe muss ein Manager bewältigen, damit der Kunde das Zentrum möglichst jeden Tag aufsucht? All diese Fragen wollen wir beantworten. Darum begeben wir uns nun auf die Reise und werfen einen Blick ins Center Management.

 

Wie ist ein Einkaufszentrum aufgebaut?

Ein Einkaufszentrum muss in der heutigen Zeit vor allem eins sein: vielfältig. Der Kunde sollte in der Lage sein, all seine Einkäufe in einem Gebäude zu tätigen. Dabei wäre es ideal, wenn er auch an Shops und Imbissen vorbeikommt, von denen er eigentlich nichts benötigt. So entstehen Spontankäufe, welche zusätzliches Geld in die Kassen spült. Das Einkaufszentrum muss heute eine Vielfalt an den Tag legen, um die verschiedensten Ansprüche der Kunden zufrieden zu stellen. Keine einfache Aufgabe, denn natürlich stellt jeder Kunde andere Ansprüche. Aus diesem Grund ist es die Mission von Center Managern, die Wünsche der Kunden zu analysieren und diese dann erfolgsbringend im Center unterzubringen. Die Angebote müssen jedoch nicht nur in einer großen Anzahl vorhanden sein. Center Manager haben auch die Aufgabe dafür zu sorgen, dass die Kunden Abwechslung haben. Bei einheitlichen Angeboten schleicht sich schnell Langeweile ein. Diese wiederum sorgt dafür, dass die Kunden irgendwann genug von dem Einkaufszentrum haben. Natürlich sollte dies unter allen Umständen verhindert werden. Darum sind Events und Neueröffnungen in der Tat eine gute Möglichkeit, um Kunden stets etwas Neues zu bieten. Im Bereich des Center Managements muss ein Reichtum an Angeboten ganz oben auf der Liste stehen. Andernfalls dürfte es sehr schwer fallen, Kunden lange an das Angebot zu binden. Große Einkaufszentren leben jedoch von einem ständigen Kundenstrom und daher müssen die Center Manager jeden Tag aufs Neue dafür sorgen, dass alles nach Plan verläuft. Hierbei müssen alle Generationen angesprochen werden.

 

Alle Generationen müssen in einem modernen Einkaufszentrum Ziele finden

Bei einem modernen Einkaufszentrum handelt es sich um ein Angebot für alle Generationen. Im Idealfall finden hier alle Menschen, gleich welches Alter sie haben oder welche Interesse, entsprechende Angebote. Diesen Mix herzustellen ist die Aufgabe der Center Manager. Wieder kommt hier ihr Posten zum Tragen. Dies zeigt eindeutig, wie wichtig ihre Aufgabe im Bereich des Center Management ist. Ältere Menschen sollten in einem großen Kaufhaus auf jeden Fall Sitzgelegenheiten vorfinden. Auf diese Art haben sie die Chance, sich auszuruhen, wenn die Kräfte doch einmal nachlassen sollten. Junge Besucher sollten Spielmöglichkeiten vorfinden und Jugendliche brauchen Trend-Stores wie Pizzaläden, Gamingstores oder andere Einrichtungen. In der heutigen Zeit ist vor allem ein W-LAN Angebot von hoher Wichtigkeit. Die Besucher sollten in der Lage sein, im gesamten Gebäude einen Netz-Zugang zu haben. Dieser Service ist heute beinahe selbstverständlich für den Kunden, stellt jedoch ein spitzen Service dar. Alle Generation zufrieden zu stellen ist keine leichte Aufgabe. Jedoch ist dies ein wichtiger Aspekt im Center Management. Jeder Kunde soll die höchste Zufriedenheit haben, wenn er sich in dem Kaufhaus aufhält. Um dieses Ziel zu erreichen, haben die meisten Einkaufszentren in der Regel eine reiche Anzahl an Geschäften. Die Auswahl muss groß sein, damit alle Kunden ihre gewünschten Produkte finden können. Auf diese Weise klingeln auch die Kassen in den Läden.

 

 

Speisen, Kleidung und Technik – In einem modernen Einkaufszentrum muss alles angeboten werden

Angebot und Nachfrage: Ein wichtiges Thema für alle Center Manager im Business. Die Aufgabe der Manager besteht auch darin, zu erkennen, was die Kunden wünschen. Danach wird häufig das Angebot gestaltet. Angebote, welche in einem Zentrum immer vorhanden sein sollten, sind natürlich Speisen aller Art, Getränke, Kleidung, Technik und Alltagsgegenstände. Vor allem im Bereich von Essen und Trinken findet man in einem modernen Einkaufszentrum in der Tat zahlreiche Anlaufpunkte. Von der Pizza, über den Döner bis hin zu süßen Köstlichkeiten wie Muffins oder Brownies, in einem Einkaufszentrum kommt jeder Kunde auf seinen Geschmack. Natürlich darf hier auch die klassische Eisdiele auf keinen Fall im Angebot fehlen. Geschäfte aus dem Bereich Fashion sind auch immer eine gute Idee. Sie ziehen Kunden an und versprechen gute Einkünfte. Da hier das Angebot äußerst vielseitig sein kann, gibt es in einem Zentrum im Normalfall zahlreiche Modeläden. Hierzu zählen auch Schuhgeschäfte. Technikläden wie Handyverkäufe oder Gamesstores sind in Einkaufszentren ebenfalls sehr beliebt.

Bei all diesen Angeboten sollte es den Kunden außerdem möglich sein, sich von Zeit zu Zeit auszuruhen. Darum macht es Sinn, großflächig Sitzgelegenheiten zu verteilen. So haben die Kunden die Chance, ihre Füße zu schonen und sich für weitere Shoppingaktionen vorzubereiten. Eine dekorative Ruhezone mit Brunnen oder Blumen eignet sich bestens dazu, um Kunden auch während dieser Ruhephase ein tolles Einkaufsgefühl zu verleihen. Damit dem Kunde zudem das Geld nicht ausgeht, sollten überall Bankautomaten zu finden sein. Dort haben die Kunden dann die Gelegenheit, sich Bargeld zu holen. So geht der Nachschub an Bargeld nicht aus und die Kassen der Geschäfte können weiter fröhlich klingeln.

 

Die Aufgaben der Center Manager

 

Wir haben diesen Beruf jetzt bereits mehrmals angesprochen. Nun wollen wir im Detail auf die Aufgaben der Center Manager eingehen. Im Grunde genommen steuern sie das Geschehen hinter den Kulissen in einem Einkaufszentrum. Sie sind für die Kunden kaum zu sehen, doch immer für sie da. Ihre Arbeit besteht mitunter daraus, die Zufriedenheit der Kunden stets oben zu halten. Eine Herkulesaufgabe, denn jeder Kunde bringt andere Bedürfnisse mit und so ist es stets ein Spiel. Die Steuerung des Center Managements ist nicht einfach und bringt viel Verantwortung mit sich. Auf diese Menschen muss Verlass sein und sie müssen auch in stressigen Situationen die Ruhe bewahren, sowie in der Lage sein, genau dann gute Entscheidungen zu treffen. Ihre Aufgabe besteht auch im Planen von Events und die Umsetzung eines guten Miteinanders der verschiedenen Geschäfte innerhalb des Centers. Sie übernehmen also auch eine Art von Vermittlerrolle. Die Aufgaben der Center Manager sind breit gefächert. Sie müssen sich nicht nur in geschäftlicher Hinsicht auskennen. Auch im diplomatischen Bereich müssen sie Erfahrung mitbringen und natürlich spielt auch der gute Umgang mit den Kunden eine sehr wichtige Rolle bei diesem Beruf. Immerhin sorgen diese am Ende für den Umsatz und darum gehört es zu den höchsten Zielen, die Kundenzufriedenheit auf einem hohen Stand einzupegeln.

 

Die Kundenzufriedenheit in einem Kaufhaus

Welche Rolle spielen die Kunden in einem Einkaufszentrum? Natürlich sorgen sie in erster Linie für den Umsatz. Ohne sie funktioniert das ganze Konzept nicht und die Geschäfte im Kaufhaus würde nach und nach bankrott gehen. Darum liegt es nicht nur den Center Managern am Herzen, die Kunden zufrieden zu stellen. Auch die Besitzer der Geschäfte sind darauf aus, die Kundenzufriedenheit hoch zu halten. Dies gelingt mit abwechslungsreichen Angeboten und einem guten Kundenservice. Wie bereits erwähnt, ist das kostenlose W-LAN ein guter Schritt. Gute Laufwege spielen ebenfalls eine Rolle. Die Kunden mögen es nicht, wenn sie extralange Wege zurücklegen müssen, um zu ihren Zielorten zu gelangen. Eine Übersichtskarte ist auch ein guter Service, denn so können die Kunden einfach herausfinden, an welcher Stelle sie sich befinden und wo ihr Zielort ist. Ein Kundencenter ist ideal, um Kunden Auskünfte zu geben. Hier finden sie die direkten Betreuung und das wissen viele Kunden in der Tat sehr zu schätzen. Besonders effektiv sind auch spezielle Events. Diese eignen sich in Einkaufszentren wunderbar, um an gewissen Tagen im Jahr mehr Kunden anzulocken.

 

Events und das Center Management

Im Bereich des Center Managements sind auch Events ein sehr wichtiges Thema. Gerade Kaufhäuser eignen sich prima dazu, verschiedene Veranstaltungen anzubieten. Mit deren Hilfe ist es möglich, mehr Kunden in die Verkaufsräume zu locken. Auch die Kundenbindung kann dadurch in der Tat verstärkt werden. Das Planen und Durchführen der Events fällt durchaus in den Aufgabenbereich der Center Manager. Sie können dafür die Verantwortung übernehmen und das Event auf die Beine stellen. Hierfür bieten sich unterschiedliche Tage im Jahr an. Besonders beliebt sind:

  • Valentinstag
  • Karneval
  • Ostern
  • Halloween
  • Nikolaus
  • Weihnachten

 

An diesen Feiertagen sind die Menschen gerne dazu bereit, ihr Heim zu verlassen, um Events zu besuchen. Dabei kann auch ein Event in einem Kaufhaus ins Spiel kommen. Am Valentinstag bietet es sich zum Beispiel an, den Frauen im Gebäude kostenlos eine Rose zu schenken. Dies ist auch ein toller PR-Effekt am Muttertag. Am Karneval bietet sich das Schminken der Kunden an. Hierfür können Make-Up Stylisten beauftragt werden. An Ostern können Ostereiersuchspiele veranstaltet werden. Halloween bietet sich wieder für Schminkaktionen oder Gruselpartys an. Am Nikolaus sollte dieser ins Kaufhaus kommen und kleine Geschenke verteilen. Ein paar Tage später kann man den Weihnachtsmann laden. Dieser kann Wünsche entgegen nehmen und ebenfalls ein paar Präsente verteilen. All diese Maßnahmen sind hervorragende Werbefaktoren. Sie eignen sich gut dazu, Kunden zu werben und einen guten Ruf zu schaffen. Natürlich kosten diese Events eine Menge Zeit in der Vorbereitung, doch genau hier kommt das Thema Center Management zum Tragen. Center Manager können solche Veranstaltungen durchführen und damit nachhaltig etwas für das Kaufhaus tun.

 

Das moderne Einkaufszentrum ist Oase und Erlebnis zugleich

In der heutigen Zeit sind Einkaufszentren schon lange keine reinen Gebäude mit zahlreichen Möglichkeiten zum Einkaufen. Sie bieten so viel mehr. Die Einrichtungen stellen in der Tat eine kleine Oase mit einer Vielzahl an Erlebnissen dar. Hier können Kunden ihre Einkäufe verrichten und danach noch eine tolle Zeit verbringen. Die verschiedenen Angebote in einem Kaufhaus bieten das volle Paket und so wundert es niemanden, dass Kunden diese Angebote gerne nutzen. Kunden sind in der Lage, hier einen ganzen Tag zu verbringen und so stellen die Kaufhäuser heute oftmals gerade für die Jugend den Place To Be dar. Um einen solchen Ort zu schaffen ist jedoch eine Menge Center Management von Nöten. Die Center Manager sind viel beschäftige Leute und müssen jeden Tag auf das Neue Probleme lösen, Events veranstalten und Kundenprobleme regeln. Viel Verantwortung und genau deswegen hat ein Kaufhaus in der Regel mehrere Center Manager. So wird das moderne Einkaufszentrum zielsicher in die Zukunft gelenkt und ist in der Lage, den Kunden alles zu bieten, was sie sich unter einem Kaufhaus vorstellen.

 

Das Fazit zum Thema Center Management:

Wer auch immer mit dem Center Management beauftragt wird, trägt viel Verantwortung. In den großen Kaufhäusern fallen jeden Tag zahlreiche Probleme hinter den Kulissen an, welche der Kunde an sich gar nicht erfährt. Hinzu kommen die Serviceangebote für eben diese Kunden. Auch die Planung und Durchführung der Events kostet viel Zeit und Energie. Center Manager sind also Menschen mit einem breiten Aufgabenbereich. Sie müssen belastungsfähig sein und in der Tat ein Multitalent in der Branche darstellen. Nur so können sie alle Aufgaben meistern, welche mit dem Thema Center Management daherkommen. Wir haben hier zum Schluss noch einmal einige Punkte aufgelistet, die in einem guten Kaufhaus auf jeden Fall vorfindbar sein sollten.

 

Diese Dinge sollten in einem Kaufhaus zu finden sein

  • Ein breites Angebot an Speisen und Getränken (Restaurants, Verkaufsstände etc.)
  • Shops aus den Bereichen Mode, Technik, Deko, Games, Spielzeug, Blumen etc.
  • Sitzgelegenheiten für ältere und erschöpfte Menschen
  • Bankautomaten für Nachschub an Bargeld
  • Dekorative Elemente wie Brunnen oder Blumen
  • Kunden-WCs
  • Verschiedene Events wie etwa zu Weihnachten oder Valentinstag

 

Wir hoffen, dass wir euch mit diesem Artikel einen kleinen Einblick in das Thema Center Management geben konnten. Das Thema ist arg mit großen Kaufhäusern verbunden und jeder Center Manager hat in der Tat eine Vielzahl an Aufgaben. Sicherlich ist es auch für so manchen Kunden interessant, sich mit Center Management zu befassen, denn letzten Endes ist es ein Thema, das vor allem die Kundschaft in einem Einkaufszentrum direkt betrifft.

Also Augen auf beim nächsten Besuch in einem Kaufhaus. So sieht man vielleicht auch mal die Arbeit, welche hinter dem ganzen Rahmen steckt. Viel Spaß beim nächsten Einkauf.