Ich weiß es noch wie heute, wie ich im 1. Lehrjahr meiner Ausbildung zum Hotelfachmann der Bardame beim Mixen zugesehen habe und einfach nur dachte: Wie kann die Plöre eigentlich schmecken? Wozu gibt es eigentlich Cocktails?

 

Wer ich bin?

Maximilian Koppermann, Barkeeper im Jigger & Spoon Stuttgart, Founder von Mexxonomy.

Jetzt fragt Ihr euch, wie ich dennoch Barkeeper geworden bin. Dieser Sinneswandel kam ziemlich schnell durch meinen neuen Barchef, den ich im zweiten Lehrjahr kennenlernen durfte und der ziemlich schnell zu meinem Mentor avancierte.

Er zeigte mir die Liebe zur Bar und empfahl mir, ein paar Bars anzuschauen – außerhalb des Hotels, außerhalb der Happy Hours, in der Säfte und Sirups mit etwas Spirituose gepunscht werden, am besten mit einem gesamten Obstteller als Garnitur.

Da ich damals mit Mexxonomy vorwiegend als Blogger der Gastronomie unterwegs war, kam ich in den Genuss, die besten Cocktailbars in ganz Deutschland zu besuchen. Anfangs mögen einem Zutaten wie Rote Beete, Sauerampfer oder Chinarinde sauer aufstoßen. Aber, wenn man erstmal realisiert, dass diese Zutaten geile Geschmackserlebnisse erzeugen, lässt man sich dann einfach auf alles ein. Als ich dann nach meiner Ausbildung selber begann in solchen Bars zu arbeiten, wurde ich erstmal mit den ganzen Techniken bekannt gemacht.

Jigger & Spoon„Das Leben ist viel zu kurz für schlechte Getränke.“

Kochen, Vakuumieren, Sous-Vide, Cold Drip, Infusionieren, Dörren, Fat Washing, Arbeiten mit Espumas und und und. Alles nur, um immer wieder neue Geschmackserlebnisse in das Getränk zu bekommen. In der Bar wird auch viel mit dem Geruchssinn gearbeitet, da 80% des Geschmacks über die Nase wahrgenommen werden. Beispielsweise arbeitet man mit Ölen aus Zitruszesten, Anräuchern von Kräutern oder Holz. Köche werden, was Geschmackserlebnisse angeht, in einer anderen Liga spielen wie Barkeeper. Aber Barkeeper sind den Köchen definitiv auf den Fersen und wer weiß, was wir uns in den nächsten Jahren noch für abgefahrene Techniken einfallen lassen.

 

 

Aber wenn Ihr mal Zeit habt, kommt uns doch im Jigger & Spoon besuchen auf einen BBQ Old Fashioned mit Bacon Whiskey oder auf einen Parmesandaiquiri mit Parmesanrum, alles selbstverständlich selbst hergestellt. 😉